Samstag, 20. April 2013

Blattspinat mit Tofu an Sobanudeln

Dieses Gericht vereint alles, was ich im Moment richtig gerne mag. Der Geschmack von Sobanudeln ist mir eine willkommene Abwechslung in der Nudelwelt. Tofu und Spinat könnte ich gefühlt immer essen. Generell habe ich im Moment einen starken Hang zu grünem Gemüse und könnte mich ausschließlich davon ernähren...

 
Rezept:

500 g Blattspinat
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
300 g Tofu
eine Handvoll gehackte Mandeln
etwas Rapsöl
ca 50 ml Sojasahne
Salz, Pfeffer
250 g Sobanudeln

Die Sobanudeln nach Packungsanweisung garen. 

Gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Tofu gut abtropfen und in Würfel schneiden. In etwas Rapsöl rundherum anbraten. Mit den Mandeln mischen und im Ofen warmhalten.

Den gewaschenen Spinat grob zerzupfen. Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Spinat zugeben und zusammen fallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, von der Zitrone etwas Schale abreiben und zugeben. Mit einem guten Schuss Sojasahne verfeinern. 

Den Spinat mit den Sobanudeln und dem gebackenen Tofu anrichten. 

Quelle: Inspiriert von diesem Rezept auf Kuechengoetter.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen