Freitag, 26. April 2013

Vegan Wednesday No 36

Vegan Wednesday No 36 - und ich präsentiere dieses Mal ohne viele Worte das, was ich fotografisch festhalten konnte:

Frühstück
Vergessen zu knipsen: Sojajoghurt mit Obst und Müsli - wie immer!

Mittagessen 


Zwei aufgebackene Brötchen mit diversem Brotbelag. Dazu Gurke und Tomate und ein Glas Apfelschorle.

Abendessen


Gut gelungenes Restessen: Sesamkartoffeln aus dem Ofen, Bohnensalat und Wüüüürstchen!
 

Samstag, 20. April 2013

Blattspinat mit Tofu an Sobanudeln

Dieses Gericht vereint alles, was ich im Moment richtig gerne mag. Der Geschmack von Sobanudeln ist mir eine willkommene Abwechslung in der Nudelwelt. Tofu und Spinat könnte ich gefühlt immer essen. Generell habe ich im Moment einen starken Hang zu grünem Gemüse und könnte mich ausschließlich davon ernähren...

 
Rezept:

500 g Blattspinat
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
300 g Tofu
eine Handvoll gehackte Mandeln
etwas Rapsöl
ca 50 ml Sojasahne
Salz, Pfeffer
250 g Sobanudeln

Die Sobanudeln nach Packungsanweisung garen. 

Gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Tofu gut abtropfen und in Würfel schneiden. In etwas Rapsöl rundherum anbraten. Mit den Mandeln mischen und im Ofen warmhalten.

Den gewaschenen Spinat grob zerzupfen. Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Spinat zugeben und zusammen fallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, von der Zitrone etwas Schale abreiben und zugeben. Mit einem guten Schuss Sojasahne verfeinern. 

Den Spinat mit den Sobanudeln und dem gebackenen Tofu anrichten. 

Quelle: Inspiriert von diesem Rezept auf Kuechengoetter.de

Mittwoch, 17. April 2013

Vegan Wednesday No 35



Die letzten Wochen waren geprägt von unserem Wahnsinns-Umzug in die neue Traumwohnung. Zwar sind wir jetzt angekommen, alle Kisten sind ausgepackt und nur der Balkon muss endlich noch bepflanzt werden. Aber ich brauche immer eine ganze Weile, bis ich mich alltäglich fühle (und z.B. an den Vegan Wednesday denke). So langsam gelingt das aber und ich bin sehr froh über unsere neue wunderschöne Küche inklusive einem neuen Herd, der es endlich schafft Gemüse auch anzubraten und es nicht nur wabbelig werden zu lassen. Außerdem steht der Esstisch und meine Lieblingsanrichte wieder in der Küche. Beides habe ich dort sehr vermisst.

Da ich diese Woche aufgrund einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben bin (autsch), habe ich immerhin Zeit schöne Dinge zu essen und auch noch ein Foto davon zu machen. In letzer Zeit sind meine Beiträge zum Vegan Wednesday nämlich rar gewesen. Das liegt daran, dass ich in einer normalen Arbeitswoche in der Regel keine Gedanken an meine Kamera verliere... Umso mehr bewundere ich all die Teilnehmer/innen, die es Woche für Woche schaffen ihr Mittwochsessen zu fotografieren!

Jetzt wisst ihr überhaupt nicht, was ich vom Vegan Wednesday fasele? Schaut hier nach - dann seid ihr aufgeklärt. Nachdem alle Beiträge eingereicht wurden, könnt ihr das Board auf Pinterest bestaunen.

Frühstück

 
Ich konnte die Erdbeeren nicht mehr stehen lassen - und auch wenn es nur olle Supermarkterdbeeren sind: sie bringen mir Frühlingsgefühle und die brauche ich gerade sehr. Der Rest ist wie immer: Müsli plus Obst plus Kokos plus Sojajoghurt.

Mittagessen


Mandeltofu mit Blattspinat und Sobanudeln. Ein Gedicht! Und ich liebe unsere Biokiste für den tollen Spinat!

Nachmittag


Milchkaffee und Kekse auf dem neuen Balkon! Wer oft bei Ikea ist, hat auch immer vegane schwedische Kekse im Haus! :)

Abendessen
Vom Abendessen gibt es leider kein Foto: Belegtes Brot! :)