Sonntag, 14. Oktober 2012

Spinat-Kürbis-Curry

Ich stehe ja auf Currys jeder Art - schon immer. Dieses Curry war eine ziemliche Spontankreation. Auf dem Wochenmarkt konnte der Mann nicht an Kürbis und tollstem Spinat vorbeigehen und das Ergebnis daraus kann sich sehen lassen!


Rezept:

1 Hokkaido-Kürbis
600 g frischen Blattspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Rapsöl
2-3 TL (je nach Schärfe und Geschmack) rote Currypaste
300 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer
Saft und Schale 1/2 Bio-Limette

Den Kürbis entkernen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Den Spinat waschen und von den dicken Stängeln befreien.

Zwiebel und Knoblauch im Öl dünsten. Die Currypaste einrühren, den Kürbis zugeben und etwa 2 Minuten mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt etwa 10 Minuten garen, bis der Kürbis knapp gar ist.

Kokosmilch und Spinat unterrühren, heiß werden lassen und warten, dass der Spinat zusammenfällt. Mit Salz, evtl. Pfeffer sowie Saft und Schale von der Limette abschmecken.

Das Ergebnis ist richtig schönes Herbst-Soulfood. Den Reis, der auf unseren Tellern noch zu finden ist, braucht man dazu wirklich nicht.

Kommentare:

  1. Oh, das sieht sehr toll aus. Schade, dass man so selten frischen Spinat findet.
    Lg,
    Flauschtrud

    AntwortenLöschen
  2. Am liebsten würde ich ja meinen Kürbis gerade abstechen gehen.. aber ich hab keinen Spinat im Haus :) Aber das Rezept werde ich mir merken!
    Danke dir dafür.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wird notiert und nachgekocht - Kürbis und Spinat sind bestimmt eine tolle Kombi!

    AntwortenLöschen
  4. Oh sieht das lecker aus! Am Donnerstag wird auf dem Wochenmarkt Spinat geholt und am Wochenende drauf los gekocht! Für wie viele Personen ist das Rezept ca. gedacht?

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  5. bie lidl gibts denk ich frischen spinat. c: ich find es hört sich auch echt super an, ich muss es nächste woche unbedingt testen!
    ich kann mir auch gut zimt nch dazu vorstellen, was meinst du? könnte es harmonieren?

    AntwortenLöschen
  6. Hab am Sonntag gekocht.. Fazit: Seehr lecker, und sehr viel! Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  7. Gab es nun eben bie uns zuhause. Ich kann nur sagen: Lecker lecker lecker! hatte noch einen rest blumenkohl vom vortag übrig, der harmonierte auch wunderbar damit. Koch ich bestimmt mal wieder! Vielen dank für inspiration und rezept. c:

    AntwortenLöschen
  8. Gab's diese Woche schon einmal und heute nochmal, allerdings mit Mangold. Sehr lecker!!

    AntwortenLöschen