Donnerstag, 2. August 2012

Gnocchi-Gemüse-Pfanne mit Fetacreme

Fix und Fertig in 20 Minuten und dabei so lecker, als hätte man die Küche deutlich länger bespaßt!


1 Packung glutenfreie Gnocchi (ich mag am liebsten die Kleinen von Farabella)
1 Zucchini
250 g Kirschtomaten
1 Stange Staudensellerie
150 g Feta
2 glutenfreie Cracker (z.B. von Glutano)
einen guten Schluck Milch
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
einige Blätter frischen Basilikum

Gemüse waschen. Zucchini in dünne Scheiben schneiden, Staudensellerie ebenfalls in dünne Scheiben schneiden, Tomaten halbieren.

Den Feta und die Cracker zerkrümeln und mit einem guten Schluck Milch in ein hohes Gefäß geben. Pürieren und mit Pfeffer würzen.

Die Gnocchi in kochendem Salzwasser für 30-60 Sekunden garen, auf keinen Fall länger. Auf der Packung steht zwar was von drei Minuten, aber dann sind die Gnocchi so weich, dass es sich eher um Gnocchipampe handelt. Wenn man sie wirklich nur mal kurz ins Wasser hält, werden sie deutlich besser.

In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, die Gnocchi darin anbraten. Aus der Pfanne nehmen, bei Seite stellen. Einen weiteren EL Olivenöl in die Pfanne geben, Zucchini und Staudensellerie darin 3 Minuten scharf anbraten. Die Tomaten zugeben und kurz mitbraten. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen, die Gnocchi unterheben. Mit Basilikum bestreut servieren - dazu die Fetacreme reichen.

Quelle: Lecker-Zeitschrift (09/2012)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen