Sonntag, 5. August 2012

Glutenfreies Bier und Salinis

Was braucht man an heißen Sommerabenden? Ein kühles Bier! Ich weiß noch genau wie erschüttert ich war, als mir nach der Diagnose sehr schnell klar wurde: Kein Bier mehr! Kein Bier mehr!! Kein Bier mehr!!! Dass es auch glutenfreies Bier gibt, habe ich erst zufällig in meinem Stamm-Reformhaus gesehen. Zuerst habe ich Bier auf Hirse-Basis ausprobiert, das hat mich am meisten interessiert. Schmeckt aber nicht - viel zu wässrig. Neumarkter Lammsbräu stellt jedoch auch glutenfreies Bier her. Es wird aus Gesternmalz gebraut, das Gluten wird durch ein "innovatives Verfahren" entfernt und übrig bleibt ein glutenfreies Bier, das so gut schmeckt, dass man es auch Biertrinkern ohne Glutenunverträglichkeit auftischen kann. Das Bier gibt es natürlich auch mit Alkohol, seit meiner Schwangerschaft bin ich jedoch auf den Geschmack von alkoholfreiem Bier gekommen und trinke es im Sommer sehr gerne.

Dazu: Salinis von Schär. Ja, es gibt auch Dinge, die glutenfrei tatsächlich besser schmecken als glutenhaltig - man mag es kaum glauben. Ich war früher kein Fan von solchen Laugenbrezelchen, sie waren mir immer zu trocken, angekaut wurde es dann noch viel mehr im Mund, furchtbar. Ganz anders die Salinis von Schär. Sie schmecken nicht wie Pappe, sondern haben einen richtig schönen herzhaften Geschmack. Sie sind nicht staubtrocken, sondern herrlich knackig. Noch besser: Die praktische Portion von 60 Gramm. Ideal für zwei Personen und keine offene Tüte, in der dann doch wieder alles trocken wird. 

Also: Prost! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen