Sonntag, 10. Juni 2012

Sonntagssüß No 2: Heidelbeerkuchen (fast schon eine Torte)

Und weils so schön war auch diese Woche ein glutenfreies Sonntagssüß: Heidelbeerkuchen!


Für den Teig:
2 Eier
125 g Zucker
100 ml Öl
100 ml Orangensaft
150 g glutenfreies Mehl (Mix C von Dr. Schär)
1/2 Pck. Backpulver

Für den Belag:
3 Gläser Heidelbeeren (205 g Abtropfgewicht)
2 Pck. Vanillepuddingpulver
1 EL Zucker
400 ml Milch

Für den Guss:
250 ml Heidelbeersaft (von den Heidelbeeren aufheben)
1 Pck. roter Tortenguss

Außerdem: Fett für die Form, Tortenring

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, eine Springform fetten. Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen, Öl und Orangensaft zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver untermischen und den Teig in die Form füllen. Den Kuchen im heißen Backofen ca 30 Minuten backen und abkühlen lassen.

Den Tortenring um den abgekühlten Boden stellen. Heidelbeeren abgießen und den Saft auffangen. Für den Belag aus 400 ml Heidelbeersaft und 1 Pck. Puddingpulver einen Pudding kochen und auf den Kuchenboden geben. Aus der Milch, 1 Pck. Puddingpulver und 1 EL Zucker einen weiteren Pudding kochen und auf dem Heidelbeerpudding verteilen. Den Kuchen für eine Stunde kalt stellen.

Für den Guss aus dem Heidelbeersaft und dem Tortenguss einen Guss herstellen. Die abgetropften Beeren unterheben. Masse auf dem Pudding verteilen und fest werden lassen. Den Kuchen gut durchgekühlt servieren.


Quelle: Backen! Das Goldene von GU Ich habe allerdings für den Heidelbeerpudding und den Guss den Zucker weggelassen - sonst wirds für meinen Geschmack zu sonntagssüß...



1 Kommentar: