Sonntag, 25. März 2012

Zucchinipuffer

Zucchinipuffer sind bei uns immer wieder das absolute Highlight.


Ich mache sie im Backofen, weil man dann viel weniger Fett benötigt als in der Pfanne. Einfach ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Olivenöl einpinseln.
Die Puffer gehen so: 3 große Zucchini raspeln, mit 1 TL Salz mischen und 15 Minuten stehen lassen, bis sich Wasser gebildet hat. Das Wasser abschütten und die Zucchiniraspel gut ausdrücken. Es ist wichtig, die Zucchini richtig auszudrücken, sonst verwässern die Puffer total. Zu den Zucchiniraspel kommen 2 klein geschnittene Frühlingszwiebeln, 1 Knoblauchzehe (gepresst),1 Bund gehackte Petersilie, 80 g zerbröselter Schafskäse und etwas Zitronenschale. Mit Pfeffer und eventuell etwas Salz abschmecken. Zu der Mischung kommen 70 g glutenfreies Mehl (ich nehme das normale Mehl von Dr.Schär) und 3 Eier. Alles gut vermischen und mit einem Esslöffel auf das vorbereitete Backblech geben und zu Puffern verstreichen. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten im Ofen backen, nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

Dazu schmecken Bratkartoffeln. Auch lecker dazu, aber nicht im Bild, ist ein Joghurtdip. Einfach etwas Naturjoghurt mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schuss Olivenöl glatt rühren. Schön ist es auch, den Joghurtdip mit etwas Senf und Zitronenschale zu verfeinern.

Quelle: Eigene Kreation

1 Kommentar: