Sonntag, 25. März 2012

Glutenfreies Sonntagsfrühstück

Zu Beginn der Umstellung auf glutenfreie Ernährung war für mich die schlimmste Mahlzeit das Frühstück. Das Frühstück gehörte zu meiner Lieblingsmahlzeit am Tag und vor allem ein schönes und ausgiebiges Sonntagsfrühstück mit frischen Brötchen und Croissants vom Bäcker habe ich geliebt. Das war mit einem Schlag vorbei und die ersten Brötchen, die ich mir im Reformhaus gekauft habe, waren hart und bröselig und keine große Freude. Gut ein Jahr und einige Tests später macht mir das Sonntagsfrühstück wieder richtig Spaß. Am Wochenende bereiten wir uns meistens selbst einen vegetarischen bzw. veganen Brotaufstrich zu, hierzu folgen mit Sicherheit noch einige Posts. Ich bin auch großer Fan von dem Zwergenwiese-Streich (glutenfrei und vegan).

Ich habe viele glutenfreie Alternativen gefunden und stelle euch meine Favoriten gerne vor. Heute gab es die Brötchen aus dem Bofrost Free Sortiment . Sie zählen zu meinen absoluten Favoriten. Außerdem habe ich ein Schokocroissant von Coeliamo aufgebacken. Der glutenfreie Brötchenkorb sah so aus:
Die Brötchen von Bofrost haben eine tolle Struktur, das gibt es bei glutenfreien Brötchen nicht so oft. Außen werden sie schön kross und innen sind sie richtig luftig und nicht fest und krümelig.
Eine ziemliche Enttäuschung war allerdings das Schokocroissant. Ich habe es nach Packungsanweisung aufgebacken, mir hat es allerdings gar nicht geschmeckt. Viel zu trocken und es wurde immer mehr im Mund. Eine Katastrophe, die mir schon lange nicht mehr passiert ist. Dabei mag ich die normalen Buttercroissants von Coeliamo eigentlich sehr gerne und wundere mich ein bisschen über diese Erfahrung. Abgesehen davon macht das Sonntagsfrühstück aber wieder Spaß - auch glutenfrei!

1 Kommentar:

  1. Ich bin sehr gespannt auf die Aufstrichrezepte, da bin ich nämlich leider völlig talentfrei ;)

    AntwortenLöschen